Kinzigtallauf 2011 Haslach

Submitted by steffen on Sa, 09/10/2011 - 20:44
Kinzigtallauf 2011 - Ganz schön ins Schwitzen gekommen

Mein Laufbericht vom Kinzigtallauf 2011 in Haslach

Was macht man an einem sonnigen Samstagnachmittag im September bei herrlich spätsommerlichen 30 Grad im Schatten, wenn man im Umkreis von knapp 10 Kilometern vor der eigenen Haustür etwa ein Dutzend Bade- und Baggerseen zur Auswahl hat? Richtig: Man fährt 40 Kilometer ins Kinzigtal hinein, um sich bei einer Affenhitze von 30 Grad im Schatten bei einem Volkslauf die Seele aus dem Leib zu schwitzen. Was sonst?

Suunto t3d

Submitted by steffen on Do, 07/07/2011 - 20:45
Suunto t3d (Foto: © Suunto)

Wer hat an der Uhr gedreht?

Hurra! Meine neue Pulsuhr ist da...
Als Ersatz für die doch schon etwas betagte Polar M62 habe ich mich nach langem Überlegen für die Suunto t3d mit Footpod entschieden. Heute kam sie zum ersten Mal zum Einsatz.

Ich glaub ich steh im Dünenwald

Submitted by steffen on Do, 06/16/2011 - 16:32
An der Ostsee

Kurzurlaub an der Ostsee. Auf Usedom, um genau zu sein. An der schmalsten Stelle von Usedom, um noch genauer zu sein.
8 Uhr morgens. Regen. Ohne die geringstnotwendigen Ortskenntnisse dem gepflasterten Weg auf dem Deich gefolgt, bis - geschickt hinter 2 Kurven versteckt - ein geschlossenes Tor den Weiterweg versperrte. Museum. So was Blödes. Hätte man bestimmt auch woanders hinbauen können.

Hurra, die Sonne scheint

Submitted by steffen on Sa, 04/23/2011 - 19:44

Es gibt nix schöneres, als ein langer Lauf bei strahlendem Sonnenschein. Oder?

Endlich konnte ich mal wieder einen längeren Lauf bei Tageslicht machen. Zum ersten mal mit Kappe, wegen der Sonne, was sich im nachhinein als durchaus positiv herausgestellt hat. Einmal (nach knapp 4 Kilometern) einen Schuss Wasser in die Kappe und der Kopf blieb für den Rest der Strecke angenehm gekühlt.

Finale

Submitted by steffen on So, 03/20/2011 - 23:58

Tag 7: Irgendwie bin ich froh, dass diese Woche endlich vorüber ist. Es ist nicht so sehr die körperliche Belastung, die mich zu diesem Schluss kommen lässt, sondern eher eine Frage der Motivation. Ich habe mit meinem inneren Schweinehund lange diskutiert und gemeinsam haben wir die folgende Lösung gefunden: Wir gehen lieber 2 oder 3 mal pro Woche 10-15 km laufen.

Meine Woche im Rückblick:

Vollmond

Submitted by steffen on So, 03/20/2011 - 01:35

Tag 6: Nach dem 2. Ruhetag konnte ich heute relativ gut erholt den 4. Lauf für diese Woche angehen. Es wurde wieder ziemlich spät, bis ich endlich loskam, nämlich 23:50, was aber den unbestreitbaren Vorteil hat, dass der Lauf an einem Sonntag endet und ich somit die kleine Menge an nach dem Lauf zuzuführenden Kohlehydraten in Form von Schokolade zu mir nehmen kann. Sowas motiviert doch gleich doppelt!