Halbmarathon-Vorbereitung - Woche 4/12

Submitted by steffen on Mo, 02/06/2012 - 00:49
Es gibt kein schlechtes Wetter (Foto: © S. Mehlich)

Meine Trainingswoche im Rückblick

Hinter mir liegt eine Woche mit deutlich reduzierten Laufumfängen. An mir lag's nicht. Ich hätte durchaus auch länger und weiter laufen können. Aber mein Trainingsplan sieht das nun mal so vor. Und daran halte ich mich.

Naja, fast: Der Lauf am Mittwoch sollte ursprünglich am Donnerstag stattfinden, aber ich wollte unbedingt die neuen Schuhe testen, und der Samstagslauf, der ausnahmsweise mal wieder bei Tageslicht stattfand, sollte eigentlich schon am Freitagabend gelaufen worden sein. Aber den hab ich irgendwie komplett verschlafen. Die Ruhetage habe ich somit in dieser Woche echt bescheiden hinbekommen.

In dieser Woche habe ich außerdem festgestellt, dass (mir) das Laufen bei Temperaturen von -11°C mehr Spaß macht, als etwa bei der Affenhitze, wie wir sie im letzten Sommer manchmal hatten. Wenn's mir zu warm wurde hab ich einfach die Jacke aufgemacht und so für etwas Abkühlung gesorgt. So einfach geht das im Sommer nicht.
Nur auf den Wind könnte ich gut und gerne verzichten.

Montag: lauffrei, 90 min Badminton, anschließend Sauna
Dienstag: 4,74 km | 0:28:13 | @5:58 | HF 170/193
Mittwoch: 5,65 km | 0:35:50 | @6:21 | HF 165/170
Donnerstag: lauffrei
Freitag: lauffrei
Samstag: 6,33 km | 0:36:25 | @5:46 | HF 171/188
Sonntag: 7,76 km | 0:46:55 | @6:03 | HF 164/181

Bilanz: 24,5 km / 2:27 Stunden